Archiv für den Monat: September 2013

Doktorandenvertretung demnächst in Fakultätsordnung festgeschrieben

Die Doktorandenvertretung der Physik und Geowissenschaften ist im Rahmen der letzten Fakultätsratsitzung als selbstständiges Gremium in den Entwurf der neuen Fakultätsordnung aufgenommen worden. Damit folgt die Fakultät dem Beispiel der Grundordnung der Universität, in welcher der Promovierendenrat ebenfalls als selbstverwaltetes Gremium festgeschrieben ist.
Mit der Aufnahme in die Ordnung nimmt ein gewähltes Mitglied der Doktorandenvertretung mit beratender Stimme an den Sitzungen des Fakultätsrates teil. Vorbehaltlich der Zustimmung durch das Justiziariat ist die Fakultät der Physik und Geowissenschaften damit die erste an der Universität Leipzig, in welcher die zugehörigen Doktoranden eine offiziell festgeschriebene und eigenständige Vertretung haben.