Archiv für den Monat: Dezember 2013

Jahresversammlung der Research Academy Leipzig

Am 27. Januar 2014 findet um 16.00 Uhr im Hörsaal des Max-Planck-Institutes für Kognitions- und Neurowissenschaften (Stephanstraße 1a) die Jahresversammlung der Research Academy Leipzig (RAL) statt.
Nach dem Festvortrag „Selbst im Spiegel – Subjektivität zwischen Natur und Kultur“ von Professor Wolfgang Prinz werden die Promotionspreise der Research Academy 2013 verliehen.
Um eine Anmeldung zur Teilnahme an der Veranstaltung wird bis zum 13. Januar 2014 gebeten. Die offizielle Einladung der RAL findet ihr hier.

Klaus Tschira Preis 2014 ausgeschrieben

Die Klaus Tschira Stiftung sucht auch in diesem Jahr wieder junge Wissenschaftler, die anschaulich und vor allem allgemein verständlich über ihre Forschung und Ergebnisse schreiben.
Wenn Ihr im Jahr 2013, oder bis zum Einsendeschluss am 28. Februar 2014, in einem der Fachgebiete promoviert habt, könnt ihr euch jetzt bewerben. Auf der Webseite der Klaus Tschira Stiftung findet ihr weitere Informationen und die genauen Teilnahmevoraussetzungen.
Den Infoflyer zur Ausschreibung findet ihr hier.

Neuer Newsletter und neues Magazin für Universitätsmitarbeiter

Um die interne Kommunikation unter den Mitarbeitern zu stärken, unterhält die Uni Leipzig pünktlich zum 604. Geburtstag zwei neue Medien. Ein 14-tägiger Newsletter via e-Mail bietet aktuelle Informationen für Angestellte und Mitarbeiter. Falls ihr diesen nicht bekommen habt und interessiert seid, schreibt einfach eine Mail an doktorandenvertretung@physik.uni-leipzig.de. Als Ersatz für das Uni-Journal in der Printversion gibt es nun eine Online-Variante mit dem Namen LUMAG. Die Webseite des neuen Unimagazins findet ihr hier.

Treffen der sächsischen Forschergruppe FOR 877

Am Mittwoch, den 4. Dezember, findet ab 13.30 Uhr in der Aula der Fakultät für Physik und Geowissenschaften ein Treffen der sächsischen Forschergruppe FOR 877 statt. In einer Vortragsreihe stellen Forschungsleiter und Doktoranden ihre Arbeiten rund um das Thema „From Local Constraints to Macroscopic Transport“ vor. Details findet ihr auf den Webseiten der Forschergruppe. Alle Interessenten sind dazu herzlich eingeladen.