Lektürekurse

Unsere Lektürekurse bieten die Möglichkeit, sich im wöchentlichen Rhythmus zu treffen, um zu einem bestimmten Thema theologisch zu arbeiten. Die Termine werden in den ersten Vorlesungswochen gemeinsam festgelegt.


Unsere Lektürekurse im SoSe 2021

Joseph Ratzinger: Einführung in das Christentum

Das apostolische Glaubensbekenntnis kommt jeden Sonntag brav über deine Lippen, aber dir sind die Worte eher Teil einer fremden Liturgie als wirklicher Lebensmittelpunkt? Das kann sich mit diesem Kurs ändern! Ratzinger, besser bekannt als Papst Benedikt XVI., hat als damaliger Professor für Systematik das Apostolicum genau angeschaut und vermittelt Materialdogmatik in einer seelsorgerlichen Dimension. Wir werden die Vorlesungsreihe lesen und es wird sich zeigen, wieviel Dogmatik mit deinem persönlichen Glaubens- und Gebetsleben zutun hat und dich bereichern kann.

Malte Detje: Im Zweifel für Gott

Jeder Christ kennt die Situation: der Gottesdienst wirkt zäh, die persönliche Zeit mit Jesus ist eher Pflicht als Freude und das Gefühl der schlechthinnigen Abhängigkeit fühlt sich weit weg an. Wie man mit dieser Situation umgeht thematisiert der Pfarrer Malte Detje in seinem Buch, welches wir gemeinsam lesen und uns darüber austauschen wollen.

Lektürekurs Hebräisch (Jakob-Esau-Erzählung)

Nachdem wir im letzten Semester überwiegend Textstellen aus dem Bereich der Küche übersetzt haben (Gen 25.27f), wie die Zubereitung von Wildbret und Linsengerichten, und es im Ferienkurs viel um das Vokabular des Kinderkriegens ging (Gen 29f), werden wir in diesem Semester fortfahren die Jakob-Esau-Erzählung zu übersetzen und hoffentlich bis zur großen Versöhnung (Gen 33) kommen! Neben Spaß und Austausch verbesserst du außerdem dein Hebräisch, also sei dabei!

Tochter Gottes, erhebe dich!

„Die Welt braucht ganz dringend starke, hingegebene, jesusverliebte Frauen“-Inka Hammond

Hier kommt etwas für Frauen: Wir wollen zusammen Gottes Pkan für uns auf die Spur kommen udn lesen dazu „Tochter Gottes erhebe Dich!“ Also wenn Du auch eine ermutigte Tochter Gottes werden möchtest, dann sei dabei!

PS: Da der Fokus auf Gemeinschaft liegt, treffen wir uns erst, wenn Präsenzveranstaltungen wieder möglich sind!

Lektürekurs Griechisch (Johannesbriefe)

“Und dies ist die Botschaft, die wir von ihm gehört haben und euch verkündigen: dass Gott Licht ist, und gar keine Finsternis in ihm ist“ (1 Joh 1,5)

Hast Du Lust in diesem Semester gemeinsam die Johannesbriefe zu übersetzen? Das Ziel ist uns gegneseitig zu motivieren „dranzubleiben“ und unsere Griechisch-Kenntnisse und Übersetzungsfähigkeit zu verbesesern. Es wird außerdem Zeit geben sich über das Übersetzte auszutauschen, z.B. was es heißt in Gottes Licht zu wandeln (1.Joh 1,7).

NT right – N.T. Wright

In diesem Kurs sollen Texte des kontrovers diskutierten anglikanischen NTlers N.T. Wright gelesen werden. Dabei wollen wir uns vor allem seine Überlegungen zum historischen Jesus und zur Auferstehung in „Jesus und der Sieg Gottes“ und „Die Auferstehung des Sohnes Gottes“ anschauen. Grundlegend für Wrights Arbeit ist sein Bemühen Jesu‘ Handeln und Reden in seinem jüdischen Kontext zu verstehen. Für alle, die Alternativen zur vorherrschenden historischen Methode in der NT-Wissenschaft suchen, sich nach Bedeutung der vergangenen und zukünftigen Auferstehung fragen und den Jesus der Evangelien neu betrachten wollen. (Keine Angst, wir lesen die Texte auf deutsch 😉 )

Frauenordination – (k)ein Thema?!

Für manche ein schon längst abgehaktes Thema, für andere auch immer wieder aufwühlend und ungeklärt. Gemeinsam wollen wir uns in diesem Kurs mit kontroversen Thesen zur Frauenordination beschäftigen. Hier ist Platz für gegensätzliche Positionen, zaghafte Anfragen und ungeklärte Sorgen. Dabei wollen wir unsere Hermeneutik der Bibel schärfen, aber auch auf die Stellung von kirchlicher Tradition schauen und die persönliche Prägung reflektieren. Ganz nach dem Motto: Sachliche Auseinandersetzung meets seelsorgerliche Verarbeitung. Deswegen wird auch das Gebet neben der Beschäftigung mit ganz unterschiedlichen Materialien zur Ausrüstung dieses Kurses gehören. Dazu treffen wir uns nach Vereinbarung zweiwöchentlich und schließen den Kurs mit einem umfassenderen Nachmittags-Seminar ab. Egal, ob dich das Thema schon länger umtreibt oder du dich erst seit kurzem fragst, warum dazu überhaupt diskutiert wird (auch egal ob männlich oder weiblich 😉) du bist herzlich eingeladen!

Special: Theokreis to go

 In Mitteldeutschland liegt das Ursprungsgebiet der Reformation und ein paar der wichtigsten Orte wollen wir einen Besuch abstatten und Theologie nicht nur aus Büchern und Zoommeetings lernen. Geplant sind Ausflüge beispielsweise nach Torgau, Magdeburg und Wittenberg. Anmerkung: Wie genau was stattfinden kann hängt von den jeweiligen Regeln ab. Wenn du Interesse hast kannst du dich einfach anmelden und du bleibst auf dem Laufenden. 

Zu den Lektürekursen kannst Du Dich per Mail an info[at]theokreis.de anmelden.