Lektürekurse

Unsere Lektürekurse bieten die Möglichkeit, sich im wöchentlichen Rhythmus zu treffen, um zu einem bestimmten Thema theologisch zu arbeiten. Die Termine werden in den ersten Vorlesungswochen gemeinsam festgelegt.


Unsere Lektürekurse im WiSe 2021/22

Die 3 „Hauptschriften“ Martin Luthers 1520

„An den christlichen Adel deutscher Nation“, „De captivitate babylonica ecclesiae. Praeludium.“, „Von der Freiheit eines Christenmenschen“

1520 schrieb Martin Luther drei Schriften, in denen er sein Reformanliegen vorlegte: „An den christlichen Adel deutscher Nation“, „De captivitate babylonica ecclesiae. Praeludium“ und „Von der Freiheit eines Christenmenschen“. Wir wollen alle drei gemeinsam lesen und zwar in moderner deutscher Übertragung bzw. Übersetzung.

Michael Herbst: „Lebendig“

Wie sieht mündiges Christsein aus? Wir wollen Michael Herbst auf der Spurensuche begleiten herausfinden, wie wir selbst lebendigen Glauben leben und andere darin stärken können.

Lektürekurs: Hebräisch (Berufungen im AT)

Lasst uns gemeinsam unser Hebräisch auffrischen! Dazu wollen wir Texte lesen, in denen Gott Berufungen ausspricht.

Lektürekurs Griechisch

Wir wollen unser Griechisch gemeinsam herauskramen, entstauben und aufpolieren! Oder pflegen und bewahren! Oder uns daran freuen! Egal wie es um Dein Griechisch steht, pack es ein und komm zum Lektürekurs!

Lektürekurs: Latein

Dein Latein kränkelt seit dem Latinum vor sich hin? Oder es ist nicht nur tot, sondern schon fast begraben? Du kommst direkt vom Latinum und bist für diese Sprache entflammt? Lasst uns gemeinsam das Faszinosum Latein neu entdecken und spannende Texte gemeinsam übersetzen!

Bo Giertz: „Und etliches fiel auf den Fels“

„Und etliches fiel auf den Fels“ von Bo Giertz, auch „schwedischer C.S. Lewis“ genannt, spielt Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts und gibt Einblick in das Leben junger Vikare und Pastoren in einem Kirchspiel in Schweden. Echt, lehrreich und trotz des zeitlichen Abstands erstaunlich nah an unserer Zeit. Wir wollen den dreiteiligen Roman gemeinsam lesen und daraus Aspekte für unseren Glauben und unsere spätere Praxis gewinnen. Egal, ob 1. Semester oder Examensvorbereitung – hier ist für alle etwas dabei.

Timothy Keller: „Generous Justice“ (auf Englisch)

„Gerechtigkeit“ – ein heutzutage häufig gebrauchter Begriff. Timothy Keller, US-amerikanischer Pastor und Theologe, zeigt in seinem Buch „Generous Justice“ auf, wieso wir gerade aus der Bibel viel über Gerechtigkeit lernen können und welche Rolle in all dem die Gnade Gottes spielt. Gemeinsam wollen wir das Buch auf Englisch lesen.

Zu den Lektürekursen kannst Du Dich per Mail an info[at]theokreis.de anmelden.