Workshops an Schulen

Im September 2017 starteten wir in Vorbereitung auf das Jahr der Demokratie in Leipzig ein Pilotprojekt für Leipziger Schülerinnen und Schüler, um ihnen das Debattieren und eine gute Streitkultur näher zu bringen. Hierfür entwickelten wir ein Kompaktseminar, welches wir inzwischen schon an vielen Leipziger Schulen mit sehr guten Erfahrungen und hervorragenden Rückmeldungen von Schülern und Lehrern durchgeführt haben. Einen Bericht über ein Kompaktseminar finden Sie hier.

Kurzer Überblick:

  • Bis zu 6 Unterrichtsstunden
  • Zwei erfahrene Trainer pro Klasse, Aufteilung in zwei Gruppen
  • Themen:
    • Freie Rede, Auftreten, Gestik
    • Argumentative Fähigkeiten
  • Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an: schule@lddg.de

Zusätzlich bieten wir noch weiterführende Workshops an, die wir in Zusammenarbeit mit Ihnen in Hinblick auf konkrete Themen konzipieren und durchführen.

Das Debattieren allgemein

Die Debatten drehen sich um anspruchsvolle Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Es treten Teams von jeweils zwei oder drei Debattierenden gegeneinander an. Weil Pro- und Contraseite zugelost werden, müssen die Teilnehmenden auch Positionen vertreten, die nicht ihrer persönlichen entsprechen. Dabei wird das rationale Argumentieren trainiert und Toleranz für andere Meinungen entwickelt. Weiterhin wird die Fähigkeit geschult, Themen von mehr als einer Seite zu betrachten und weg von einer Schwarz-Weiß-Sicht zu kommen.

Während der ungefähr 15-minütigen Vorbereitungszeit werden im Team Argumente gesammelt und die Teamstrategie geplant. Danach hält jeder Redner eine Rede von einigen Minuten. Abschließend geben wir Verbesserungsfeedback zur argumentativen Struktur und zum Auftreten.

Was trainieren wir also in den Workshops?

  • Schulung der freien Rede
  • Schnelles Durchdenken von (Gegen-)Argumenten
  • Argumentative Fähigkeiten

Die Workshops werden von unseren erfahrenen Trainern betreut, die sich regelmäßig auf unseren Debattenabenden oder auf Turnieren weiterbilden. Sie begleiten die Schüler während der ganzen Zeit und geben stetiges Feedback zu Auftreten und Inhalt.

Unsere Workshops fokussieren sich derzeit auf 3 zentrale Elemente. Zuerst möchten wir den Schülerinnen und Schüler mit kurzen freien Reden die Möglichkeit geben, sich vor der Gruppe zu erproben und Feedback zum Auftreten und der Gestik zu erhalten. Danach beschäftigen wir mit dem Aufbau eines Arguments und suchen in den Teams Argumente für die spätere Debatte. Abschließend führen wir dann genau diese Debatte durch, wobei die Schüler flexibel auf die Argumente der Gegenseite reagieren müssen. Methodisch starten wir jeden Abschnitt mit einem kurzen theoretischen Vortrag und üben dann das Gelernte in praktischen Übungen.

Ablauf der Workshops

  1. Bildungsblock Auftreten
  2. Kurze Reden, Fokus auf freiem Sprechen, Körpersprache & Auftreten
  3. Bildungsblock Argumentieren
    • Wie ist ein Argument aufgebaut?
    • Wie finde ich ein Argument?
  4. Thema finden & Argumente suchen, Ausschmückung mit Beispielen
  5. Debatte

Rahmenbedingungen der Workshops:

Damit wir den gesamten Workshop und insbesondere die Debatte schaffen, sind 6 Unterrichtsstunden ideal. Damit wir in kleinen Gruppen arbeiten können, arbeiten wir mit zwei Trainern pro Klasse und teilen uns auf zwei Räume auf. Entsprechend ist es perfekt, wenn wir einen großen Raum für die Bildungsblöcke haben und einen weiteren, um die Klasse zu teilen.

Bisher haben wir den Workshop von 3. – 12. Klasse in nahezu jeder Klassenstufe durchgeführt, wobei wir die Workshopinhalte an die jeweilige Altersstufe anpassen.

Allgemein stellen wir uns sehr gerne auf die jeweilige Situation an Ihrer Schule bzw. Ihrer Klasse ein. Gerne können wir z.B. den Fokus stärker auf einzelne Elemente des Workshops legen, um das Vorwissen der Schülerinnen und Schüler mit einzubeziehen.

Zögern Sie nicht, sich bei Fragen, Wünschen oder Anmerkungen an uns zu wenden und schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an schule@lddg.de